Ein solcher Firmenübergang innerhalb einer Familie wird nur gelingen, wenn bisher nicht aufgelöste Konflikte, die meist totgeschwiegen werden, bearbeitet werden. Meist handelt es sich dabei um alte Erziehungskonflikte. Hier besteht die große Gefahr, dass solche Probleme in bewusster und oft unbewusster Weise beim Übergang ausagiert werden und Unzufriedenheit auf allen Seiten herrscht. Nicht selten kann so eine Übergabe dann nicht stattfinden.
Nur ein ausgleichendes Aufdecken dieser Konflikte macht eine geschmeidige und für alle Beteiligen angenehme Lösung möglich.

Mehr Informationen finden Sie auch hier: Unternehmensübergabe