Gesundheit stärken – für ein gesundes Unternehmen

Mobbing steht sinngemäß für regelmäßige Attacken über Monate oder Jahre, die nicht offen in Erscheinung treten. In vielen Fällen gehen Mobbing-Attacken auf das Konto der Vorgesetzten. Folgend sind häufig Depressionen, Angstzustände, Selbstzweifel, Schlaflosigkeit, Magen- und Darmstörungen oder Herzinfarkt, die letztendlich zum langjährigen Verlust des Arbeitsplatzes führen. Der gesamtwirtschaftliche Schaden wird allein durch den Ausfall der Mitarbeiter auf rund 15 Milliarden Euro geschätzt.

Unterstützung erhalten Sie von uns in den Bereichen:

– Souveränität in der Mitarbeiterführung für ein gutes Betriebsklima

– Steigerung des Selbstwertgefühls und Abwehrstrategien

Die Anforderungen an Ihr Unternehmen steigen seit Jahren. Letztendlich stellen sich Ihre Mitarbeiter den zunehmenden Qualitätsansprüchen, dem straffen Zeitplan Ihres Unternehmens und der schnelllebigen Arbeitswelt.

Entscheidender Erfolgs-Faktor: Gesunde, qualifizierte, leistungsstarke und motovierte Mitarbeiter!

Das betriebliche Gesundheitsmanagement legt daher den Fokus auf präventive Maßnahmen – eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens.

Lesen Sie hier mehr: Gesundheitsmanagement

In den USA wird Diversity Management schon seit vielen Jahren als betriebliche Unternehmensstrategie verfolgt. Diversity bezieht sich auf die Vielfalt Ihrer Mitarbeiter. Unterschiede hinsichtlich Geschlecht, Alter, körperliche und geistige Kapazitäten usw., aber auch auf die Ungleichheit zwischen Menschen eines Unternehmens. Das Diversity Management hat zum Ziel, Chancengleichheit zu sichern und Diskriminierung zu verbieten.

Unterstützung erhalten Sie von uns in den Bereichen:

Anerkennung, Wertschätzung und Nutzung Unterschiedlichkeiten zur

– Produktivitätssteigerung
– Innovations- und Leistungssteigerung
– Motivations- und Flexibilitätssteigerung

 

Motivation stärken – für ein leistungsstarkes Unternehmen

Was führt dazu, dass wir mit unserem Arbeitsplatz zufrieden sind?

Ein Viertel unserer Zeit verbringen Sie durchschnittlich bei der Arbeit. Damit tragen die Mitarbeiter und der Umgang im Team maßgeblich zur Zufriedenheit mit dem Arbeitsgeber und dem Arbeitsplatz bei. Eine Studie der Ruhr-Universität Bochum zeigt: Der Chef spielt eine wichtige Rolle für die Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

Wir zeigen Ihnen wie ein wertschätzender Umgang funktioniert und wie jeder Mitarbeiter seinen Beitrag zu einem angenehmen Betriebsklima beisteuern kann.

Was Sie als Arbeitgeber von einem wertschätzenden Umgang haben?
– zufriedenere Mitarbeiter
– weniger Mitarbeiterfluktuation
– Produktivitätssteigerung
– u.v.m.

Lernen Sie, wie Sie sich und Ihre Mitarbeiter zu einem motivierten, leistungsstarken Team machen. Wir geben Ihnen Methoden an die Hand und begleiten Sie und Ihr Unternehmen zu mehr Identifikation und Motivation.

– Teamgeist
– Mitarbeitereinstellung
– Führungskompetenz
– Begeisterung

Die innere Kündigung meint die Verweigerung einer engagierten Leistung am Arbeitsplatz. Ihre Mitarbeiter machen ausschließlich nach „Dienst nach Vorschrift“ oder legen eine mangelnde Arbeitsmotivation an den Tag?

Eine innere Kündigung kann sich wie folgt äußern:
– häufige Krankmeldung
– mangelnde Initiative
– Passivität
– Klagen und Jammern
– u.v.m.

Wir besprechen mit Ihnen, welche Maßnahmen in Ihrem konkreten Fall helfen, die Situation erfolgreich zu überwinden und aus Ihren gefrusteten Mitarbeitern leistungsstarke und motivierte Mitarbeiter zu machen.

Unternehmen stärken – für eine sichere Basis

Als Corporate Social Responsibility bezeichnet man allgemein die soziale Verantwortung eines Unternehmens, bzw. den freiwilligen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung, der über die gesetzlichen Forderungen hinausgeht.

Sie möchten in Ihrem Unternehmen eine nachhaltige Wirtschaft vertreten und ein CSR-Programm einführen? Wir beraten Sie, welche Modelle und Möglichkeiten für Sie infrage kommen und begleiten Sie bei der erfolgreichen Implementierung eines CSR-Programms.

Häufig kollidieren die unterschiedlichen Vorstellungen der beiden Generationen, die für sich betrachtet jeweils sehr vernünftig sind. Nur eine mediativer Ausgleich ermöglicht eine gesunde Fortführung des Unternehmens und ein gesundes Weiterleben beider Generationen. Zögern Sie nicht zu lange, starten Sie frühzeitig mit der Planung Ihrer Unternehmensübergabe.

Manager stärken – für eine solide Mitarbeiterführung

Familienfreundlichkeit ist heute Thema mehr denn je. Kinder werden oft als Karrierekiller angesehen. Das Kriterium Familienfreundlichkeit im Unternehmen wird daher oft als Wunderwaffe zur Akquise wertvoller Mitarbeiter betrachtet.

Als Arbeitgeber haben Sie Möglichkeiten die Chancen eines familienfreundlichen Unternehmens zu nutzen. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten und Maßnahmen für Sie infrage kommen, um ein erfolgreiches und wirtschaftliches Modell der Familienfreundlichkeit in Ihrem Unternehmen langfristig zu etablieren.

– Teambuilding
– Aus-/Wiedereinstiegsmodalitäten
– Arbeitszeit
– Betreuung
– Boni
– u.v.m.

Auch in der heutigen Zeit ist es noch längst nicht Gang und Gäbe als Frau eine Führungsposition zu besetzen. Umso wichtiger ist es dann, als solche zu performen, selbstsicher aufzutreten und sich nicht von seinen Mitarbeitern aus dem Gleichgewicht bringen zu lassen.

Oft erwarten Frauen in Führungspositionen Aufgaben und Probleme, die ihre männlichen Mitarbeiter nicht haben.

Gemeinsam mit Ihnen arbeiten wir an Ihrem souveränen Auftritt als Führungspersönlichkeit, festigen Ihr Selbstvertrauen und geben Ihnen wichtige Handlungsalternativen auf den Weg.

Sind 648 E-Mails am Tag eigentlich zu händeln? Sind Ihre Mitarbeiter fürs Unternehmen da, weil sie wollen oder weil sie müssen? Und wie könnten Sie dafür sorgen, dass sie wollen? Wie helfen sie Ihnen, sich weiterzuentwickeln? Wie entwickeln Sie sich selbst weiter – beruflich wie persönlich?

Wir helfen Ihnen Antworten auf diese und weitere Fragen, die Ihnen am Herzen lieben zu finden und unterstützen Sie bei der Umsetzung im Unternehmen.